Zum Brüllen komisch

Wer „Hartmut und ich“ von Oliver Uschmann noch nicht gelesen hat, sollte das nachholen. Vermutlich finden sich einige Leser in den skurrilen Geschichten aus der unglaublichsten Männer-WG Deutschlands wieder. Von Sabine Simon

Wen wundert‘s? Da geht es um neue Freundinnen, durchgezockte Nächte, grippale Infekte, Fußballspiele und irgendwie um Selbstfindung. Vier weitere Bände über die außergewöhnliche Wohngemeinschaft hat Uschmann verfasst – doch das Erstlingswerk, das nun neu aufgelegt wurde, ist einfach zum Brüllen komisch – und genauso geschrieben. Unbedingt lesen!

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare