Claude Lorrains Landschaften wirken wie verzaubert

+

Frankfurt (op) - Im Frankfurter Städel eröffnet am 3. Februar die Werkschau „Claude Lorrain. Die verzauberte Landschaft“. Bis 6. Mai werden 130 Werke aus allen Schaffensphasen des Barockmalers gezeigt: Freitag bis Sonntag 10 bis 18 , Mittwoch bis Donnerstag 10 bis 21 Uhr.

Lorrain (um 1600 bis 1682) wurde mit seinen Landschaftsgemälden berühmt. Die Schau bringt nach Angaben des Kurators erstmals seit fast 30 Jahren seine Werke in einer Einzelausstellung in Deutschland zusammen.

Weiter können Museumsbesucher Werke von Edvard Munch in der Schirn (9. Februar bis 13. Mai) und Arbeiten von Andy Warhol im Museum für Moderne Kunst (11. Februar bis 13. Mai) besichtigen. Unser Bild zeigt die „Landschaft mit Ascanius, der den Hirsch der Silvia erlegt“ (1682) aus dem Ashmolean Museum der Universität Oxford.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare