Eppertshausen

Andrang bei Faschingsbörse der Eppertshäuser Kita „St. Sebastian“

+
Zwischen 600 und 700 Kostüme samt Zubehör zum Verkauf abgegeben

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich die Faschingsbörse der Eppertshäuser Kindertagesstätte „St. Sebastian“. Bei der zehnten Auflage wurden zuletzt zwischen 600 und 700 Kostüme samt Zubehör zum Verkauf abgegeben.

Eppertshausen (mj) - Wer nicht frühzeitig zur Stelle war, fand nur noch eine geringe Auswahl vor. Was einst als „kleine Idee“ begann, zieht mittlerweile Kaufinteressierte aus der gesamten Umgebung an. Ähnlich verhält es sich mit den Beschickern: Fastnachtsgruppen wie etwa die „Trottwaklobber“ aus Dieburg geben sich ein Stelldichein und verkaufen ihre Kostüme sogar selbst. Aufgrund von Angebot und Nachfrage denken die Organisatoren derzeit darüber nach, für die nächste Faschingsbörse größere Räumlichkeiten zu suchen. Vom Erlös gingen auch diesmal 15 Prozent an die Kita, ebenso die zwei Euro Startgebühr, die Einnahmen aus dem Kinderschminken und der Gewinn aus dem Verkauf von Gulaschsuppe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare