Verkehrsunfall A67

Schwerer Unfall am Darmstädter Kreuz: Fahrer steht unter Alkohol und Drogen

Fahrt unter Alkohol und Drogen führt zu schwerem Verkehrsunfall auf der A67 bei Darmstadt
+
Die A67 bei Darmstadt-Griesheim war nach einem schweren Unfall in der Nacht für etwa eine Stunde voll gesperrt.

In der Nacht zum Sonntag (11.10.) kommt es auf der A67 bei Darmstadt zu einem schweren Unfall. Ein 27-jähriger Fahrer fährt auf einen Abschlepper auf und prallt gegen die Leitplanke.

  • Am späten Samstagabend (10.10.) passiert ein schwerer Verkehrsunfall auf der A67 am Darmstädter Kreuz.
  • Zwei junge Fahrer werden bei dem Unfall verletzt, die Autobahn A67 wird voll gesperrt.
  • Der Unfallverursacher stand offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Griesheim - In der Nacht zum Sonntag (11.10.2020) ist auf der A67 bei Darmstadt ein schwerer Unfall passiert. Wie die Polizei berichtet, ist ein 27-jähriger Fahrer mit seinem Auto zunächst auf einen Abschleppwagen aufgefahren. Der Unfall passierte am späten Samstagabend gegen 23:00 Uhr auf der A67 zwischen dem Autobahndreieck Darmstadt/Griesheim und dem Darmstädter Kreuz.

Unfall bei Darmstadt - A67 voll gesperrt

Nachdem der junge Autofahrer aus Frankfurt auf den französischen Abschleppwagen aufgefahren war, kollidierte er mit der Mittelleitplanke. Der Fahrer des Abschleppwagens, ein 22-jähriger Georgier, hatte einen Pkw geladen. Durch den Aufprall wurde das geladene Auto vom Abschleppwagen heruntergeschleudert. Das durch den Unfall verursachte Trümmerfeld zog sich über alle Fahrspuren, sodass die Autobahn über eine Stunde voll gesperrt werden musste. Bis etwa 1 Uhr in der Nacht blieb die A67 bei Darmstadt noch teilweise gesperrt.

Mehrere Rettungswagen und die Berufsfeuerwehr Darmstadt waren eingesetzt. Beide Fahrzeugführer kamen mit dem Verdacht auf leichte Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.

A67 bei Darmstadt: Unfallverursacher alkoholisiert

Während die Polizei den Unfall auf der A67 aufnahm, bekamen die Beamten den Eindruck, dass der 27-jährige Unfallverursacher alkoholisiert ist. Daraufhin führten sie bei dem Autofahrer einen Atemalkoholtest durch: 1,5 Promille. Außerdem erklärte der Fahrer aus Frankfurt, er habe am Samstagmorgen auch einen Joint geraucht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren, sein Führerschein wurde direkt einbehalten.

Erst vor kurzem war es auf der A67 am Darmstädter Kreuz zu einem schweren Unfall gekommen. Die Ursache kurios: Wegen eines Überholmanövers gerieten die Fahrer eines VW und eines Audi derart in Streit, dass sie sich auf dem Standstreifen prügelten. Sie beachteten dabei nicht, dass das Heck des VW auf die rechte Fahrbahn der A67 ragte. (iwe)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion