29-Jähriger hat schlechte Ausrede

Betrunkener Autofahrer pinkelt auf Polizeiparkplatz

Darmstadt - Ein betrunkener Autofahrer muss sich Mittwochabend dringend erleichtern. Dafür wählt er ausgerechnet den Parkplatz der Polizeiautobahnstation Südhessen und wird prompt erwischt. 

Eine Polizeistreife kehrte gerade von einem Einsatz zurück, als sie den 29-Jährigen in einem Gebüsch auf dem abgesperrten Gelände entdeckten. Als die Beamten ihn ansprachen, lieferte der Mann eine unerwartete Ausrede: Laut Polizeibericht habe der 29 Jährige gedacht, dass es sich bei dem Gelände um einen Friedhof handele. Ein Atemalkoholtest ergab 0,66 Promille, wie die Polizei nach dem Vorfall berichtete. Der Mann muss sich nun auf mindestens einen Monat Fahrverbot einstellen. (dpa/lhe)

Die irrsten Autofahrer der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare