Kabarettistisches Quintett im Hofgut

Bissiges Schlachtfest

+
Das Kabarettistische Quintett steht Ende Januar an zwei Abenden auf der Bühne des Hofguts Reinheim.

Reinheim - Die – nach eigenen Angaben – „aktuellste, sexieste und abwechslungsreichste Kabarett-Truppe des 21. Jahrhunderts“ ist wieder da: Fünf Kabarettisten gestalten einen aktuellen Rundumschlag und rechnen in Reinheim mit all dem Wahn- und Schwachsinn des Jahres 2016 ab.

Das Kabarettistische Quintett tritt unter dem Motto „Wer heilige Kühe ehrt, ist fromm. Wer heilige Kühe schlachtet, wird satt“ auf. Im Gepäck haben sie alle Zutaten, die es zu einem zünftigen Schlachtfest braucht: Vom sarkastischen Stand-up-Monolog bis zur satirischen Massenszene, vom sozialkritischen Song bis zum spaßigen Sketch wird nichts ausgelassen, um das Publikum zwei Stunden lang auf höchstem Niveau zum Rasen zu bringen. Lioba Albus ist eine Vollblut-Komödiantin und glänzt besonders in ihrer Rolle als Mia Mittelkötter, Fatih Cevikkollu ist Kabarettist und Schauspieler mit subversivem Charme. Robert Griess hat laut Kölner Stadt-Anzeiger „die schnellste und frechste Klappe von Köln“, und Ape & Feuerstein ist als das wildeste Musikkabarett-Duo östlich des Mississippi bekannt.

Zusammen sind sie das „Kabarettistische Quintett“ der deutschen Kleinkunst-Szene und kommen am Freitag, 27., und Samstag, 28. Januar, jeweils um 20 Uhr, mit ihrem Programm „Schlachtplatte“ in das Kulturzentrum Hofgut Reinheim („Kalb’sche Haus“), Kirchstraße 24. Online-Tickets gibt es unter www.reinheim.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen. An beiden Tagen bietet das Kalb´sche Haus nebenan eine echte kulinarische Schlachtplatte jeweils ab 18 Uhr zur vorherigen Stärkung an. Reservierungen erbeten. (eha)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare