Explosion in Griesheimer Wohnhaus

Vater verbrennt, Sohn überlebt die Flammen

+

Griesheim/Rüsselsheim - Zwei Tote bei zwei Bränden: In einer tragischen Nacht kommt in Rüsselsheim ein Rentner ums Leben, in Griesheim stirbt ein 43-jähriger Mann. Sein Sohn kann sich gerade noch ins Freie retten.

Beim Brand eines Wohnhauses in Griesheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) ist ein 43 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Sein zwölfjähriger Sohn konnte sich gestern Abend vor dem Feuer retten, wie die Polizei mitteilte. Der Junge hatte eine Explosion in dem Wohnhaus gehört und flüchtete wegen des starken Rauchs auf die Straße. Rettungskräfte brachten ihn mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr fand den Vater tot im Kellergeschoss. Die Brandursache war zunächst unklar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50.000 Euro.

Einen weiteren Toten, einen 83 Jahre alten Mann, gab es bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Rüsselsheim (Landkreis Groß-Gerau): Drei Bewohner konnten das Gebäude noch rechtzeitig verlassen. Das Feuer brach ebenfalls in der vergangenen Nacht in der Dachgeschosswohnung des Mannes aus. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar, die Bewohner kamen bei Bekannten unter. Die Brandursache war zunächst unklar. Nach ersten Schätzungen beträgt der Gebäudeschaden etwa 250.000 Euro.

Trainingscenter erfüllt Feuerwehr-Träume

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion