Verstoß gegen das Waffengesetz

18-Jähriger schießt mit Schreckschusswaffe und flieht

Darmstadt - Ein 18-Jähriger zückt am Freitagabend vor einem Fast-Food-Restaurant eine Schreckschusswaffe und schießt. Nun muss er sich in einem Verfahren verantworten.

Der Vorfall ereignet sich gegen 21 Uhr in der Luisenstraße. Dem Schuss ist eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem Täter und einem 16-Jährigen vorausgegangen. Daraufhin schießt der junge Erwachsene in Richtung des Minderjährigen und ergreift anschließend die Flucht. Polizeibeamte nehmen den Flüchtigen jedoch kurze Zeit später in der Heinrich-Fuhr-Straße fest. Die Schreckschusswaffe stellten sie ebenfalls sicher. Der Festgenommene muss sich nun einem Verfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten. (vk)

Bilder: Schwerer Unfall auf der B26

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion