Hund stirbt in den Flammen

Gartenhütte brennt aus: 63-Jährige bei Feuer verletzt

+
Nach den Löscharbeiten ist von der Hütte im Schreberweg nicht mehr viel übrig.

Darmstadt - In einer Kleingartensiedlung in Darmstadt hat am Dienstag, 12. Februar, ein Gartenhäuschen im Schreberweg gebrannt. Vier weitere Lauben wurden von der Hitze beschädigt, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte.

Eine 63-jährige Frau, die in der Gartenlaube übernachtet hatte, wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Einer ihrer drei Hunde kam nach ersten Erkenntnissen in den Flammen ums Leben. Die Brandursache war am Morgen noch unbekannt. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 10.000 Euro. (dpa)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion