Polizei mit Hubschrauber im Einsatz

Weiterstadt: Geisterfahrer auf der A5 – Senior parkt auf Überholspur

+
Von allen guten Geistern verlassen - Das Phänomen Geisterfahrer

Ein 70 Jahre alter Geisterfahrer hat die A5 und die A67 bei Darmstadt unsicher gemacht. Die Polizei verhinderte im letzten Moment Schlimmeres. 

Darmstadt/Weiterstadt – Auf der A67 bei Darmstadt hat die Polizei in der Nacht zum Dienstag (05.11.2019) einen Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen. Das teilten die Einsatzkräfte am Morgen danach mit.

Demnach meldeten weitere Verkehrsteilnehmer den Falschfahrer, der mit seinem Opel Corsa um 01.03 Uhr die nach Norden führende Fahrbahn der Autobahn befuhr – allerdings in falscher Richtung. 

Die Einsatzzentrale alarmierte daraufhin mehrere Streifenwagen und einen Polizeihubschrauber. Währenddessen wechselte der Geisterfahrer von der A5 auf die A67.

Eine Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen verlangsamte daraufhin den Verkehr auf der A67 in Fahrtrichtung Norden. 

Geisterfahrer parkt am Autobahnkreuz Darmstadt auf Überholspur

Den Geisterfahrer fanden die Beamten zwei Kilometer hinter dem Autobahnkreuz Darmstadt. Er stand mit seinem Wagen auf der Überholspur. 

Es handelte sich um einen 70 Jahre alten Weiterstädter. Der Mann sei aufgrund "seines gesundheitlichen Allgemeinzustandes ganz offensichtlich nicht mehr in der Lage, ein Fahrzeug sicher im Straßenverkehr zu führen", berichtete die Polizei. 

Darmstadt: Polizei stellt Führerschein von Geisterfahrer sicher

Die Beamten stellten den Führerschein des Senioren sich und zogen ihn und sein Fahrzeug aus dem Verkehr. Zu Schaden kam nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise niemand. 

Sollten sich Verkehrsteilnehmer, die durch den Falschfahrer gefährdet wurden, bisher nicht gemeldet haben, sind sie laut Ermittlern gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt zu melden. Telefon: 06151-87560. 

(ag)

Auf der A45 bei Langenselbold hat es am Freitagabend einen Unfall gegeben. Dabei fuhr ein 76-jähriger Geisterfahrer in Richtung Gießen und rammte zwei Fahrzeuge.

Ein 19-Jähriger ist in Darmstadt für den Tod einer Mutter an der A5 verantwortlich gemacht worden. Die Polizei verrät, wie sie auf ihn aufmerksam wurde.

Ein Hochzeitskonvoi sorgt auf der A5 bei Neu-Isenburg für Ärger. Mehrere hochpreisige Limousinen sollen auf der Autobahn gehalten haben.

In Frankfurt sorgt derweil ein Einbruch für Aufsehen: Dort ist eine Bande in eine Mode-Boutique der Marke Laurèl eingebrochen. Die Kriminellen räumten den Laden komplett leer. Der Sachschaden ist riesig. 

In Dieburg bei Darmstadt haben mehrere Männer und ein Hund einen 19-Jährigen angegriffen. Die Polizei sucht nun nach den Tätern.

Landkreis Darmstadt-Dieburg: Weil er ihnen Geld schulden soll, gingen vier Männer in Georgenhausen brutal auf einen 23-Jährigen los.

Die Polizei hat auf der A5 und der A67 bei Darmstadt 15 Reisebusse kontrolliert - bei 14 traten teils gravierende Mängel auf. Nun drohen Strafen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare