36-Jähriger greift Polizisten an 

Betrunkener pöbelt im Jugendstilbad

Darmstadt - Ein 36-Jähriger hat am Sonntag mehrere Badegäste im Darmstädter Jugendstilbad angepöbelt und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Die Ermittler nahmen den Darmstädter fest, der sich jetzt unter anderem in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollzugsbeamte strafrechtlich verantworten muss. Diese Anzeige und eine Nacht im Polizeigewahrsam standen für den 36-Jährigen am Ende des Schwimmbadbesuches. Gegen 20 Uhr war die Polizei von Mitarbeitern der Badeanstalt in der Straße "Am Mercksplatz" gerufen worden, nachdem der offenbar alkoholisierte Mann dort mehrere Besucher angepöbelt hatte.

Um weitere Eskalationen zu vermeiden, wurde der Streithahn von den Polizisten aufgefordert das Schwimmbad zu verlassen. Dieser Aufforderung ging er jedoch nicht nach und leistete bei der Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen heftigen Widerstand. Dabei zog sich einer der Beamten leichte Blessuren zu. Der Ordnungshüter konnte jedoch glücklicherweise seinen Dienst fortsetzen.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Die Gründe für das Verhalten des Mannes dürften auch in dem übermäßigen Alkoholkonsum zu finden sein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte den Wert von 1,1 Promille. Zur Verhinderung von weiteren Belästigungen wurde er auf die Wache gebracht und musste, bevor er nach Hause gehen durfte, die Nacht in einer Zelle verbringen. (chw)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion