Beim Abbiegen

Schwerer Unfall: Frau erleidet schwere Verbrennungen - ist der Airbag daran schuld?

+
Zwei Frauen sind in Darmstadt mit ihren Autos frontal zusammengekracht. Eine der Frauen erlitt Brand-Verletzungen, beide kamen ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Schwerer Unfall in Darmstadt: Eine Frau erleidet schwere Verbrennungen. Ist der Airbag daran schuld?

Darmstadt - Der Unterarm einer 46-jährigen Frau aus Büttelborn hat am Donnerstagmorgen (25.07) nach einem Autounfall schwere Verbrennungen aufgewiesen, die womöglich durch den ausgelösten Airbag verursacht wurden. 

Lesen Sie auch: Mann völlig außer Kontrolle: 17-Jähriger attackiert Polizei und Passanten

Zuvor stieß die 46-Jährige mit einer 42-jährigen Frau aus Darmstadt zusammen, als sich die beiden Autofahrerinnen in der Landwehrstraße, Ecke Rößlerstraße, bei einem Abbiegevorgang entgegengekommen sind. 

Auch interessant: Männer verfolgen Frau (17) - dann gehen sie zu weit

Darmstadt: Beide Frauen im Krankenhaus

Anschließend musste die 42-Jährige aus Darmstadt mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch die Frau aus Büttelborn begab sich etwa später in ein Krankenhaus. 

Auch interessant:  Großeinsatz! Mann zückt Messer in der Fußgängerzone

Beide Fahrzeuge mussten mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Bei der Reinigung der Fahrbahn unterstützte die Berufsfeuerwehr aus Darmstadt. Wie es zu diesem Unfall kommen konnte, prüfen derzeit die Beamten des zweiten Polizeireviers in Darmstadt.

Lesen Sie auch: „S.O.S.“: Hilferuf auf Zettel löst Polizeieinsatz aus*

Ebenfalls auf den Plan rief die Polizei eine sexuelle Belästigung: Ein Mann schleicht sich von hinten an Frau heran - und greift unvermittelt zu. SEK-Einsatz in Offenbach und dem Kreis Darmstadt-Dieburg: Die Spezialeinheit sprengt eine Tür auf.

(aba)

Lesen Sie auch:

Mit Maschinenpistolen: Großeinsatz der Polizei in Babenhausen

Großeinsatz der Polizei mit Maschinenpistolen in Babenhausen: Eine Anwohnerin hatte etwas "Verdächtiges" beobachtet.

Tierdrama im Palmengarten Frankfurt - Ordnungsamt prüft Fall

Fünf junge Schwäne und sieben Bergloris, die im Frankfurter Palmengarten zuhause waren, sind tot. Die Loris starben offenbar an einer Vergiftung - das Ordnungsamt prüft den Fall.

*op-online.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare