Gefährliche Überholmanöver

In Schlangenlinien auf der A67: Polizei stoppt Autofahrer auf Drogen

+
Auf der A67 am Darmstädter Kreuz hat die Polizei einen Autofahrer auf Drogen gestoppt.

Auf der A67 am Darmstädter Kreuz hat die Polizei einen Autofahrer auf Drogen gestoppt. Er hatte andere Fahrzeuge gefährlich überholt.

Darmstadt - In Schlangenlinien war ein Autofahrer am Donnerstag (15.08.2019) auf der A67 am Darmstädter Kreuz unterwegs. Er fiel der Autobahnpolizei gegen 22.30 Uhr auf. Der Autofahrer überholte einen Lastwagen über den Seitenstreifen und überquerte alle drei Fahrspuren. Ein weiterer Fahrer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit ihm vermeiden. 

A67 Darmstadt: Polizei stoppt Fahrer auf Drogen

Da „hatten die Ordnungshüter genug gesehen und stoppten den 19 Jahre alten Fahrer“, heißt es in der Polizeimeldung. „Die Sinnlosigkeit seines kurzen Fluchtversuchs vor der Polizei sah der junge Mann rasch ein und hielt an.“

Die Autobahnpolizisten bemerkten schnell, dass der 19-Jährige offenbar unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm. Er wurde vorläufig festgenommen und musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Bei ihm und einem seiner beiden Mitfahrer fanden die Beamten kleine Mengen Marihuana.

Den Drogenfahrer erwarten nun unter anderem Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Gefährdung des Straßenverkehrs.

Ebenfalls auf der A67 ist es zu einem Lkw-Unfall gekommen. 15 Tonnen Speiseeis schmolzen mitten auf der Fahrbahn. Bei einem weiteren Unfall auf der A67 geriet eine Polizistin durch einen Gaffer in Gefahr.

kke

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schwerer Unfall auf A67: Transporter löst Kettenreaktion aus – Hubschrauber im Einsatz

Bei einem Unfall auf A67 hat ein Transporter eine Kettenreaktion ausgelöst. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Schlaflos durch die Nacht - 30 Stunden ohne Pause Bus gefahren, Polizei verordnet Zwangspause

Bei Lorsch auf der A67 sind Busfahrer 30 Stunden gefahren, ohne zu pausieren. Die Polizei hielt die Männer an und verhängte eine Geldstrafe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare