Verfolgungsjagd mit Polizei

19-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

+
In Darmstadt liefert sich ein 19-jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. (Symbolbild)

Die Polizei will in Mörfelden-Walldorf auf einem Parkplatz ein verdächtiges Fahrzeug kontrollieren. Der Fahrer gibt sofort Gas und flieht mit hoher Geschwindigkeit Richtung Darmstadt. Der Beginn einer Verfolgungsjagd.

  • In Darmstadt flieht ein 19-Jähriger mit dem Auto vor der Polizei
  • Es beginnt eine Verfolgungsjagd
  • Am Ende entstehen mehrere tausend Euro Schaden

Darmstadt - Die Polizei Darmstadt hat sich am Sonntagabend (22.03.2020) eine Verfolgungsjagd mit einem 19-Jährigen geliefert. Gegen halb acht fällt der Polizei auf einem Parkplatz in Mörfelden-Walldorf ein verdächtiges Fahrzeug auf. Die Beamten setzen ihr Anhaltesignal, um die Insassen zu kontrollieren. Doch der 19-Jährige Fahrer gibt sofort Gas und flieht mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Darmstadt. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei beginnt.

Verfolgungsjagd in Darmstadt: 19-Jähriger flüchtet vor Polizei

Die Verfolgung begann mit hohem Tempoin Richtung Darmstadt, wobei der 19-Jährige mehrere Kreuzungen sowie eine Ampel überfahren hat. Die Flucht vor der Polizei ging über die Riedbahnstraße, die Pallaswiesen und Schuknechtstraße ins Zentrum von Darmstadt. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit beschädigte der Wagen während seiner Fahrt zwei weitere Autos. Am Friedrich-Ebert-Platz konnte das Fahrzeug schließlich durch einen Betonpoller gestoppt werden. Die Verfolgungsjagd war damit allerdings nicht beendet. 

Verfolgungsjagd in Darmstadt: Polizei verfolgt Fahrzeug bis ins Stadtzentrum

Der Fahrer und sein gerade mal 15-jähriger Begleiter setzten ihre Flucht zu Fuß durch Darmstadt fort. Erst durch die Hinweise aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei die beiden Flüchtigen in der Pankratiusstraße festnehmen und die Verfolgungsjagd beenden. Hier hatten die beiden versucht sich in einem Hinterhof hinter Mülltonnen zu verstecken. Ein weiterer 20-jähriger Mitfahrer konnte bereits an der Unfallstelle des Autos festgenommen werden.

Verfolgungsjagd mit Polizei in Darmstadt: Mehrere Tausend Euro Schaden

Der mutmaßliche Grund für die Flucht und die Verfolgungsjagd durch Darmstadt war schnell gefunden. Beide Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs waren im März der Polizei Rüsselsheim als gestohlen gemeldet worden. Darüber hinaus hatte das Auto keine Zulassung und der Fahrer besaß keinen Führerschein. Die drei verhafteten mussten mit auf die Wache, wo Anzeige gegen sie erstattet wurde. 

Gleich mehrere Strafverfahren nach Verfolgungsjagd mit Polizei in Darmstadt

Alle drei Beschuldigten müssen sich jetzt in gleich mehreren Strafverfahren verantworten. Ihnen wird gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Unfallflucht und der Verdacht auf Kennzeichendiebstahl vorgeworfen. Der verursachte Schaden wird sich laut ersten Schätzungen der Polizei auf mehrere tausend Euro belaufen. Bei der gesamten Verfolgungsjagd durch Darmstadt wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Erst Anfang März hatte sich ein Mann eine fernsehreife Verfolgungsjagd mit der Polizei in Darmstadt geliefert.

Auch im Martinsviertel in Darmstadt hat sich ein Mann eineVerfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der VW-Fahrer fuhr so wild, dass Fußgänger beiseite springen mussten.

Außerdem ist es in Darmstadtzu einer Messerattacke gekommen. Grund war ein Streit an einer Bushaltestelle.

Ein Motorradfahrer soll in Darmstadt eine Frau angegriffen haben. Die Hintergründe sind unklar.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion