Blaulicht

Massenschlägerei im Flüchtlingsheim: Mann zückt plötzlich Messer

Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz (Symbolbildsammlung)
+
Die Polizei rückt mit acht Streifenwagen zur Schlägerei in Darmstadt an. (Symbolbild)

Bei einer Massenschlägerei in einem Flüchtlingsheim in Darmstadt zückt ein Mann ein Messer und verletzt einen Mitbewohner.

Darmstadt – In einer Erstaufnahmeeinrichtung an der Michaelisstraße in Darmstadt ist es zu dramatischen Szenen gekommen. Dort gab es am Samstagabend (01.05.2021) gegen 20.21 Uhr eine Massenschlägerei, an der 12 Menschen beteiligt gewesen sein sollen. Einer zog sogar ein Messer und verletzte einen anderen damit leicht, teilte die Polizei mit.

Der Sicherheitsdienst der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung meldete den Ermittlern die Schlägerei. Die rückten mit acht Streifenwagen aus und nahem den 31-jährigen Hauptverdächtigen fest. Außerdem stellten sie das Messer sicher, mit dem er einen Bewohner der Einrichtung verletzt haben soll. Insgesamt ermittelte die Polizei fünf Beteiligte der Schlägerei in Darmstadt, über deren Hintergründe ist bislang nichts bekannt. (chw)

In Darmstadt kommt es immer wieder zu Angriffen. Erst jüngst schlug ein Mann auf einen Bekannten ein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion