Verkehr

Darmstadt: Parken an der Mathildenhöhe – Situation ist „katastrophal“

Das Alice-Hospital an der Mathildenhöhe in Darmstadt.
+
Parken ist bei den Kliniken an der Mathildenhöhe in Darmstadt inzwischen schwierig. (Archivbild)

Parken in Stadtgebieten ist oft frustrierend. Vor den Kliniken an der Mathildenhöhe in Darmstadt ist die Situation aber „katastrophal“.

Darmstadt – Die Mathildenhöhe ist mit gleich drei Kliniken das Zentrum der medizinischen Versorgung in Darmstadt. Dass die öffentliche Anbindung an einem derart wichtigen Ort nicht ausreichend gegeben ist, sorgt aktuell für Frust in den Hospitälern, wie fr.de berichtet.

Zunächst besteht das Problem, dass es nicht genügend Möglichkeiten zum Parken an der Mathildenhöhe* gibt. Das liegt unter anderem daran, dass die Stadt Darmstadt eine zweistündige Höchstparkdauer mit Kosten von fünf Euro für eine halbe Stunde Parkzeit in dem Gebiet eingeführt hat. Laut der Kliniken hat die Stadt zuvor nicht darüber informiert, weshalb es nun zu der „katastrophalen“ Situation gekommen ist. Zusätzlich fallen durch Baumaßnahmen des Alice-Hospitals für über ein Jahr weitere Parkplätze weg, weshalb Klinikpersonal und Patienten nun ausweichen müssen.

Kein Parken an der Mathildenhöhe in Darmstadt: Shuttlebusse für Klinikpersonal

Das ist aber gar nicht so einfach, da der öffentliche Nahverkehr hier zu selten fährt, zumindest, wenn man Forderungen der Odenwaldbahn-Initiative Gehör schenkt. Demnach sollte die namensgebende Zugverbindung stündlich zwischen Frankfurt und Erbach im Odenwald über Darmstadt fahren. Shuttlebusse zur Mathildenhöhe sollen dazu auf die jeweiligen Bahnzeiten abgestimmt werden.

Zumindest während der Bauphase am Alice-Hospital sollen für Patienten und Klinikpersonal Möglichkeiten zum Parken in der Umgebung angeboten werden, wobei Shuttlebusse von dort zum neuen Darmstädter Weltkulturerbe Mathildenhöhe geplant sind.

Erst kürzlich rief ein Streit ums Parken nahe Darmstadt die Polizei auf den Plan. (vbu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare