Polizei ermittelt

Party mit „Haschbrownies“ endet für sechs junge Menschen im Krankenhaus

+
Der Genuss von Haschbrownies endete für sechs junge Menschen im Krankenhaus. 

Eine kleine Feier mit Haschbrownies endete für sechs junge Menschen im Krankenhaus. Sie hatten es wohl ein wenig übertrieben. 

Darmstadt - Eine kleine Feier mit sogenannten Haschbrownies endete für sechs junge Leute am Montagabend im Krankenhaus. Die Feier stieg in einer privaten Wohnung im Woogviertel in Darmstadt.

Gegen 18.15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass sechs Menschen im Alter von 19 bis 24 Jahren nach dem Verzehr von Hashbrownies zusammengebrochen seien, berichten die Beamten. Als sie in der Wohnung eintrafen fanden sie die sechs jungen Menschen vor, einer von ihnen hatte es offenbar dermaßen übertrieben, dass er nach dem Verzehr bewusstlos wurde. 

Haschbrownies gegessen: Sechs Menschen in Krankenhäuser eingeliefert

Die drei Männer und drei Frauen wurden durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. 

Eine Frankfurterin musste indes schockiert feststellen, dass Dealer in ihrer leerstehenden Wohnung Drogengeschäfte gemacht haben. Als sie zwecks Renovierung in die Wohnung kam, fielen ihr die Männer direkt auf. Die Polizei ermittelt nun gegen die Dealer. 

msb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare