Obduktion geplant

Leichenteile in Wohnung: 34-Jähriger festgenommen

+
Die Ermittler sind in der Wohnung aktiv.

Darmstadt - In einer Wohnung in Darmstadt findet die Polizei heute Mittag Leichenteile. Um wen es sich bei dem Fund handelt, ist aktuell noch völlig unklar. Nun gibt es eine erste Festnahme.

In den Mittagsstunden wird die Polizei zu einer Wohnung im Fritz-Dächert-Weg im Darmstädter Stadtteil Eberstadt gerufen. Ein 34 Jahre alter Mann hatte die Beamten eingeschaltet. Er lebt normalerweise gemeinsam mit einer 40-Jährigen in dieser Wohnung. Vor Ort finden die Ermittler dann Leichenteile. Laut Polizei ist aktuell aber noch unklar, ob es sich bei dem Fund um die 40 Jahre alte Frau handelt. Die Ermittlungen diesbezüglich laufen.

Die Polizei nimmt später nach einer ersten Vernehmung den 34-Jährigen fest. In der Nacht auf Freitag bleibt er in Polizeigewahrsam. Das bestätigte eine Polizeisprecherin Echo-Online

Außerdem untersucht sie die Wohnung auf mögliche Spuren, die Hinweise zur Todesursache geben können. Dazu soll auch eine gerichtsmedizinische Obduktion der Leiche stattfinden.

Eine Nachbarin berichtet Echo-Online derweil, dass es in der Wohnung in der Vergangenheit keineswegs ruhig zuging: „Die Frau hatte diesen komischen Typen, bei dem waren Drogen und Alkohol im Spiel. Sie hat ständig Schläge bekommen, vor zwei Jahren habe ich ihr mal geholfen, dann hat sie ihn rausgeworfen, plötzlich war er wieder da, so ging das hin und her, sie wurde den irgendwie nicht los.“

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Die Nachbarin wohnt seit fünf Jahren in dem betroffenen Haus. „Irgendwann musste das ja mal passieren, bei denen war ja auch schon öfters die Polizei“, erklärte die Nachbarin. Dafür gab es am Donnerstag laut Echo-Online keine Bestätigung.(jo/chw)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion