Fahndung im Martinsviertel

Rasender Porschefahrer ruft Polizei auf den Plan

Darmstadt - Ein durch das Darmstädter Martinsviertel rasender Porschefahrer sorgt in der vergangenen Nacht für einen Polizeieinsatz. Als die Beamten den Mann anhalten, stellen sie außerdem fest, dass er alkoholisiert hinterm Steuer so.

Mehrere Anrufer melden sich in der vergangenen Nacht bei der Polizei. Sie melden einen 29-jährigen Reinheimer, der mit seinem Porsche durch das Martinsviertel rasen würde. Nach kurzer Fahndung können die Beamten den Mann schließlich anhalten und kontrollieren. Dabei stellen sie laut Polizeiangaben fest, dass der Mann alkoholisiert hinterm Steuer sitzt. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,1 Promille.

Der 29-Jährige muss mit aufs Revier: Hier wird ihm Blut abgenommen und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug geben können, bevor es durch die Beamten angehalten wurde. Sie sollen sich unter der 06151/9693610 melden. (jo)

Die verkannte Größe - 40 Jahre Porsche 928

Augen auf beim 928-Kauf: Der 928 mit den charakteristischen Klappscheinwerfern gilt bei Experten verglichen mit dem 911 als komplizierte Konstruktion. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Transaxle-Bauweise: Der Motor ist vorn, das Getriebe und das Differenzial liegen an der Hinterachse. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Mehr Platz als je zuvor bot der 928 im Fond - zumindest für einen Porsche. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Neues Kraftwerk: Der 928 greift erstmals bei Porsche auf einen wassergekühlten V8 unter der Fronthaube zurück. Foto: Thomas Geiger/dpa-tmn
Die verkannte Größe - 40 Jahre Porsche 928

Rubriklistenbild: © Symbolfoto

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion