SV Darmstadt 98 gegen den Karlsruher SC

Verkehrsbehinderungen wegen Fußballspiel

Darmstadt - Beim  Drittligaspiel zwischen dem SV Darmstadt 98  und dem Karlsruher SC erwartet die Polizei Verkehrsbehinderungen. Fans sollten frühzeitig anreisen.

Am Sonntag, 5. Mai, spielt der SV Darmstadt 98 um 14 Uhr gegen den Karlsruher SC. Es wird mit rund 10.000 Zuschauern gerechnet. Etwa 3000 Anhänger der Gästemannschaft werden aus Karlsruhe anreisen. Mehrere Hundert von ihnen kommen vermutlich per Bahn nach Darmstadt, wie die Polizei mitteilt. Die Deutsche Bahn setzt dazu einen Entlastungszug ein, der am Sonntagvormittag am Südbahnhof eintreffen wird. Von dort aus wird die Fangruppe von der Polizei zu Fuß bis zum Stadion und nach dem Spiel wieder zurück begleitet. Entlang der Strecke werden einige Straßen gesperrt sein.

Die Polizei erwartet deswegen erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen auf der Bundesstraße von Ober-Ramstadt/ Mühltal in Richtung Klappacher Straße sowie in der Gegenrichtung. Die Polizei empfiehlt daher den Anreisenden diesen Bereich weiträumig zu umfahren und auf die Bundesstraße 26 auszuweichen.

Auch rund um das Stadion muss mit starken Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs gerechnet werden. Besuchern rät die Polizei zur frühzeitigen Anreise. Den Anhängern der Lilien empfiehlt die Polizei, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Besonders wird darauf hingewiesen, dass die Parkplätze im Bereich der TU-Lichtwiese ausschließlich für die Gästefans reserviert sind.

Um Wartezeiten an den Einlassstellen zu verkürzen, werden die Fans gebeten, keine Taschen oder Rucksäcke mit in das Stadion zu bringen. Die Polizei weist daraufhin, dass Pyrotechnik jeder Art, Gasfanfaren, Glas- und PET-Flaschen sowie Getränkedosen im Stadion verboten sind und nicht mitgeführt werden dürfen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild/nb

Kommentare