Bei Hausdurchsuchung der Polizei

Schrank voller Gras entdeckt

+

Pfungstadt/Darmstadt - Ein Schrank voller erntereifer Marihuana-Pflanzen haben Pfungstädter Polizeibeamte in einem Mehrfamilienhaus in Eschollbrücken gefunden. Dabei hätte es noch nicht einmal eines Drogenspürhundes gebraucht.

Rauschgiftfahnder haben in einem Mehrfamilienhaus im Pfungstädter Stadtteil Eschollbrücken eine komplette Anlage zur Aufzucht von Marihuana-Pflanzen entdeckt. Der 30 Jahre alte Wohnungsinhaber wurde festgenommen, wie die Polizei heute in Darmstadt mitteilte.

Neben den Geräten fanden die Ermittler bei der Durchsuchung am Sonntag auch erntereife Pflanzen. Der Beschuldigte, der bereits Ende Februar 2014 in das Visier der Beamten geraten war, hatte scheinbar geglaubt, die Beamten mit einer Wasserpfeife und einer Marihuanablüte abspeisen zu können. Doch der intensive Geruch aus einem Zimmer hätte vermutlich auch nicht mehr des Einsatzes eines Drogenspürhundes bedurft. Letztlich hatte aber auch der Diensthund seine „helle Freude“ an einem Stoffschrank, in dem eine komplette Aufzuchtanlage mit mehreren auf bis zu einem Meter Höhe herangewachsenen Pflanzen gefunden wurden.

Dünger, Zeitschaltuhren und alles was man für die Aufzucht der Pflanzen benötigt, waren ebenfalls vorhanden und wurden ebenso wie bereits geerntete Blüten sichergestellt. Der 30-Jährige wollte sich zunächst nicht mehr äußern. Er wird sich wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

dpa/ron

Kommentare