Polizei sucht Opfer und Zeugen

Auto erfasst Radfahrerin

Darmstadt - Dass sie für einen Moment nicht auf den Verkehr achtet, wird einer Radfahrerin zum Verhängnis. Ein Auto erfasst die Frau und schleudert sie durch die Luft.

Am Sonntagmorgen (13. April) gegen 09.10 Uhr kam es in Darmstadt in der Spreestraße in Höhe der Einmündung Havelstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einer Radfahrerin. Die Radfahrerin wollte die Spreestraße in Richtung Havelstraße überqueren und achtete vermutlich nicht auf den PKW, der in Richtung Berliner Allee fuhr.

Die Radfahrerin wurde vom PKW erfasst, fiel auf dessen Motorhaube und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Die Scheibe zersplitterte und die Radfahrerin fiel anschließend auf die Fahrbahn. Ihr Fahrrad wurde gegen einen anderen geparkten PKW geschleudert.

Nachdem sich der Autofahrer und eine zufällig hinzugekommene Zeugin um die Radfahrerin kümmerten und anschließend Polizei und Rettungswagen verständigten, nahm die Radfahrerin ihr Fahrrad und schob es weg. Ein Versuch, die Frau aufzuhalten, misslang. Später konnte die Polizei das Fahrrad in der Havelstraße am Wohnblock Nr. 24 sicherstellen.

Die Beamten gehen davon aus, dass die etwa 25 Jahre alte Radfahrerin Kopfverletzungen erlitten hat und im Schock von der Unfallstelle wegging. Ermittlungen in den bekannten Krankenhäusern erbrachten aber kein Ergebnis. Nach Angaben des Autofahrers, der die Radfahrerin erfasste, sprach die Frau gebrochenes Englisch.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Unfallzeugen oder Personen, die einen Hinweis auf die Radfahrerin geben können. Hinweise bitte an das 2. Polizeirevier in Darmstadt, 06151/969-3710.

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion