"Enkeltrick" gescheitert

Darmstadt - Ein Rückruf und die Trickbetrügerin war aufgeflogen: Bei einer 54-jährigen Frau hatte sich am Mittwochvormittag (14.) am Telefon eine Frau gemeldet und behauptet, ihre Nichte zu sein.

Die polnisch sprechende Anruferin gab an, zurzeit bei einem Notar in Frankfurt am Main zu sein und 6000 Euro für die Notarkosten zu benötigen. Zunächst glaubte die 54-Jährige, die selbst Polin ist, tatsächlich, ihre Nichte am Telefon zu haben und sie war schon drauf und dran, das Geld bei ihrer Bank abzuheben. Aber noch bevor sie sich auf den Weg machen konnte, rief die „Nichte“ erneut an und drängelte.

Jetzt kamen der Frau doch Zweifel und sie rief ihre wirkliche Nichte unter der von ihr bekannten Telefonnummer an. Die wusste natürlich nichts von einem solchen Anruf und der Schwindel flog auf. Nun verständigte die Frau die Polizei. Zu einer weiteren Kontaktaufnahme durch die falsche Nichte kam es aber nicht mehr.

Rubriklistenbild: © pixelio.de

Kommentare