Preise für Ökogas bleiben stabil

Entega dreht an der Preisschraube: Strom und Wasser werden teurer 

Darmstadt - Der Energieversorger Entega erhöht zum 1.  Januar die Strom- und Wasserpreise. Grund für den Schritt seien gestiegene Kosten und Gebühren, teilte das Unternehmen gestern in Darmstadt mit.

Der Strompreis erhöhe sich je nach Tarif durchschnittlich um acht Prozent, der Wasserpreis um zehn Prozent, hieß es weiter. Für einen Zwei-Personen-Haushalt bedeute das eine Preissteigerung von im Schnitt 3,40 Euro monatlich bei Strom und 1,80 im Monat beim Wasser. Entega ist nach eigenen Angaben ein Grundversorger für Südhessen.

„Nachdem es uns gelungen ist, unsere Preise seit 2013 trotz stetig steigender Gebühren stabil zu halten, sehen wir uns jetzt aufgrund höherer Beschaffungskosten gezwungen, die Tarife für das Gros unserer Kunden maßvoll anzuheben“, erklärte Entega-Geschäftsführer Thomas Schmidt.

Was kann die dezentrale Wasserbereitung?

Die Stromkosten hätten sich für Kunden der Entega seit dem Jahr 2013 nicht erhöht, die Wasserpreise habe das Unternehmen 2014 um 20 Prozent gesenkt. Die Preise für das klimaneutrale Ökogas bleiben auch im sechsten Jahr hintereinander stabil. (ku)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare