Etwa 20-jähriger Mann überfällt Wettbüro in Darmstadt

Suche mit Hubschrauber nach flüchtigem Räuber erfolglos

Darmstadt - Nach einem Raubüberfall auf ein Wettbüro am Vormittag hat die Polizei in Darmstadt auch mit einem Hubschrauber nach dem Täter gefahndet - bisher erfolglos. Der etwa 20 Jahre alte Kriminelle ist weiterhin auf der Flucht.

Der etwa 1,86 Meter große Täter hatte gegen 10.30 Uhr die Räume des Wettbüros an der Eschollbrücker Straße betreten, wie die Polizei mitteilt. Er zückte ein Messer und forderte unter Androhung von Gewalt die Herausgabe des Bargelds. Danach flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei fahndete auch mit einem Hubschrauber nach dem jungen Mann. Die Suche sei allerdings zunächst erfolglos verlaufen, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alt, 1,86 Meter groß und bekleidet mit einer schwarzen Hose und schwarzem Kapuzenpulli. Zudem trägt er eine Sonnenbrille sowie eine weiße Tüte mit sich. Zeugen, die Hinweise zu dem Flüchtenden geben können, werden gebeten, sich umgehend unter der allgemeinen Polizeinummer 110 oder der Polizei in Darmstadt 06151/9690 zu melden. (nl)

Wenn die Stimmung umschlägt: Jobs mit aggressiven Kunden

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion