Trickdiebe

Falscher Zusteller betritt unerlaubt Wohnung

Darmstadt - Als Paketausträger getarnt, verschaffte sich ein Mann Zugang in die Wohnung einer 82-jährigen Frau. Erst als eine weitere Bewohnerin ins Haus kam, floh er. Ein Komplize warnte ihn vom Flur aus.

Trickdiebe versuchten gestern Nachmittag eine 82-jährige Rentnerin in ihrer Wohnung in der Lichtenbergstraße zu beklauen. Gegen 13.15 Uhr klingelte es an der Tür der Rentnerin. Als sie öffnete, stand ein Paketzusteller vor ihr, der behauptete, im zweiten Obergeschoss ein Paket abgeben zu wollen. Da dort aber niemand sei, wolle er zumindest einen Zettel hinterlassen. Er bat die Frau um ein Stück Blatt.

Als die Frau an ihre Kommode ging, betrat der Mann direkt hinter ihr die Wohnung. Erst als eine weitere Zeugin ins Haus kam, ergriff der Mann die Flucht. Er wurde durch einen Komplizen, der bis dahin unbemerkt im Treppenhaus Schmiere stand, gewarnt.

Beide Männer verließen fluchtartig das Gebäude. Die Zeugin konnte die Männer noch über die Lichtenbergstraße in Richtung Dieburger Straße verfolgen. Ein Täter ist in der Lichtenbergstraße in ein geparktes schwarzes Auto mit Frankfurter Kennzeichen gestiegen, der andere flüchtete in gleiche Richtung zu Fuß.

Die Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Nun werden weitere Zeugen gesucht, die Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben können. Der angebliche Paketausträger ist zirka 35 bis 40 Jahre alt und zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß. Er ist korpulent und hat schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er ein weißes Hemd und eine schwarze Hose. Sein Komplize war mit einem rosa farbenen T-Shirt und brauner Stoffhose bekleidet gewesen. Hinweise können unter der Rufnummer 06151/9690 angegeben werde.

Rubriklistenbild: © Rike/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare