Am Wochenende lockt das Johannisfest wieder mit einem bunten Programm

Feiern wie im heißen Süden

Alljährlich lockt das über die Stadtgrenzen hinaus beliebte Johannisfest zahlreiche Besucher nach Groß-Umstadt.

Groß-Umstadt - Alljährlich zur Sommersonnenwende feiern die portugiesischen Bürger von Groß-Umstadt São João, das traditionelle Johannisfest - und der Ortsgewerbeverein richtet den beliebten Johannismarkt aus. Zeit und Gelegenheit, am kommenden Wochenende (26. bis 28. Juni) durch die Stadt zu schlendern, einzukaufen, das Ambiente zu genießen.

Das bunte Johannisfest-Programm des Verschwisterungskomitees und die „Umstädter Portugiesen“ präsentieren mediterrane Lebensart mit temperamentvollen Tänzen und Musik-Darbietungen auf dem historischen Marktplatz. Abends geht der Johannismarsch zum Marktplatz.

Am Sonntag sind die Geschäfte geöffnet, die Einzelhändler locken die Besucher mit eigens arrangierten Außenausstellungen und Präsentationen. Dazu soll ein klassischer Vergnügungspark mit seinen Karussells und Ständen auch junge Gäste anziehen. Die Veranstalter versprechen eine „gute Mischung aus Kultur, Musik und kulinarischen Leckerbissen“.

Das Programm:

Freitag (26.) ab 20 Uhr, Marktplatz Bühne, „Livit Trio“ (brasilianische Band).

Samstag (27.) ab 19 Uhr, Marktplatz Bühne, Eröffnung und portugiesische Folklore mit „Rancho Folklorico“; 20 Uhr, Marktplatz Bühne, „Cyara Company“ (brasilianische Band); 22 Uhr, Marktplatz, Johannisfeuer mit den „Roten Teufel“.

Sonntag (28.) ab 11 Uhr, Marktplatz, Ökumenischer Gottesdienst; 14 Uhr, Marktplatz, Kinder-Folklore-Gruppe „Santa Marta“, Tanzgruppe „Sousta“, Tanzgruppe „Sangre Caliente“, Volkstanzgruppe des OWK; 16 Uhr, Marktplatz Bühne, Musik mit der Gruppe „Cyara Company“.

Kommentare