Mann krallt sich auf Motorhaube fest

Filmreifer Ehestreit auf Darmstadts Straßen

Darmstadt - Ein Streit zwischen einem Ehepaar eskaliert und entwickelt sich zu einer gefährlichen Fahrt unter Alkoholeinfluss durch Darmstadts Straßen. Anwohner zücken sofort das Telefon und rufen die Polizei um Hilfe.

Heute Nacht gegen 0.35 Uhr gingen bei der Polizei zahlreiche Notrufe ein. Die Zeugen berichteten, dass sich ein Mann auf der Motorhaube eines fahrenden Autos festklammere und um Hilfe schreie. Entsprechende Anrufe kamen aus der Wilhelminenstraße, der Karlstraße dem Bereich der Orangerie als auch aus der Klappacher Straße. Die Polizei stoppte das Auto schließlich in Höhe des Polizeipräsidiums. Auf der Motorhaube befand sich tatsächlich ein 39-jähriger Mann. Dieser war, wie sich herausstellte, zuvor mit seiner 61-jährigen Ehefrau in Streit geraten. Die Frau versuchte mit dem Auto wegzufahren, dies wollte der Ehemann wohl verhindern und warf sich auf die Motorhaube. Doch das hinderte die 61-Jährige nicht, trotzdem Gas zu geben.

Nach Aussage der Frau, wollte sie ihren Mann direkt bei der Polizei abgeben, weil er so geschrien hatte. Die Beamten stellten bei beiden Personen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Test bei der Fahrerin zeigte rund ein Promille, bei dem 39-Jährigen waren es über zwei Promille. Die Polizei erstattete daraufhin nach der Blutentnahme Anzeige gegen die Fahrerin. (dr)

Elektronische Schutzengel: Sicherheitsassistenten im Auto

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion