Im Streit

Frau mit Messer verletzt: Kein Verdacht mehr gegen Ehemann

Darmstadt - Im Fall einer Darmstädterin, die bei einem Ehestreit mit einem Messer verletzt worden ist, hat sich der Verdacht gegen ihren Mann nicht erhärtet.

Das berichtete die Polizei am Montag. Die 55-Jährige war am frühen Donnerstagabend mit schweren Stich- und Schnittverletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Sie habe ausgesagt, die Verletzungen stammten von ihr selbst und sie wolle auch keine Anzeige erstatten, sagte eine Polizeisprecherin. Das Paar hatte sich in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Darmstadt-Eberstadt gestritten und einen großen Einsatz der Polizei ausgelöst. Der 56 Jahre alte Mann blieb unverletzt, das Messer wurde sichergestellt. (dpa)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion