Bus mit Schieflage und Anhänger ohne Bremse

Gravierende Mängel bei Omnibuskontrollen

Darmstadt - Gestern überprüften Beamte des Verkehrsdienstes beim Polizeipräsidium Südhessen rund um das Darmstädter Kreuz insgesamt sechs Omnibusse, die im nationalen und internationalen Fernlinienverkehr auf den Autobahnen unterwegs waren. Die kontrollierten Busse wurden von den Ordnungshütern allesamt beanstandet, teils mit gravierenden Mängeln.

Die Beamten behielten Sicherheitsleistungen in Höhe von rund 8600 Euro ein. Bei einem kosovarischen Omnibus stellten sie Verstöße gegen Sozialvorschriften fest. Wie die Polizei mitteilte, hielten die Fahrer ihre erforderlichen Ruhezeiten nicht ein, außerdem stellten sie eine Geschwindigkeitsüberschreitung fest sowie einen Verstoß gegen das Personenbeförderungsgesetz. Hier wurde ein Betrag von über 2000 Euro fällig. Ein Neunsitzer-Bus mit Anhänger beförderte Menschen ohne Genehmigung, außerdem war im Bus kein Kontrollgerät eingebaut, das für das Gespann vorgeschrieben ist. In diesem Fall wurden fünf Sicherheitsleistungen mit einer Gesamtsumme von 5000 Euro für die verschiedenen Ordnungswidrigkeiten einbehalten. Die Weiterfahrt mit dem Anhänger wurde untersagt. Die Polizei gibt ihn erst dann wieder frei, wenn das Fahrzeug mit einem Kontrollgerät ausgestattet ist.

Spektakulärer Unfall: Bus steht auf Brückengeländer

Einem Bus mit Anhänger aus Rumänien wurde die Weiterfahrt aufgrund gravierender technischer Mängel ganz untersagt. Eine Vorführung des Fahrzeuges bei einem amtlich anerkannten Sachverständigen war unumgänglich. Am Bus war neben mehreren geringeren Mängeln, eine Blattfeder gerissen, weshalb der Busses in Schieflage geriet. Am Anhänger war die Bremse ohne Wirkung. Außerdem verstoß Fahrer gegen die zulässigen Lenkzeiten und erforderlichen Ruhezeiten. Hinzu kam, dass die vier Fahrgäste ebenfalls ohne erforderliche Genehmigung befördert wurden. Sicherheitsleistungen in einer Gesamthöhe von 1600 Euro waren die Folge. Der Bus und der Anhänger müssen vor der Weiterfahrt repariert werden. Bei den übrigen Bussen wurden jeweils Verstöße gegen Sozialvorschriften festgestellt. (lahe)

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion