Mann verbarrikadiert sich in Wohnung

Großeinsatz: 26-Jähriger hält Polizei in Atem

+

Heppenheim - Mit einer Schreckschuss-Pistole verbarrikadiert sich in ein 26-Jähriger in seiner Wohnung. Er droht sich umzubringen. Und hält damit die Polizei stundenlang in Atem.

Die Selbstmord-Ankündigung eines 26-Jährigen hat Polizei und Rettungskräfte in Heppenheim stundenlang in Atem gehalten. Der Mann habe am gestern Vormittag den Notruf gewählt und Suizidabsichten geäußert, teilte die Polizei Darmstadt mit. Er hatte sich in seiner Wohnung verbarrikadiert. Die Polizei ging davon aus, dass er bewaffnet war.

Nach rund zehnstündiger Verhandlung wurde der 26-Jährige von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei widerstandslos festgenommen. Er hatte eine Schreckschuss-Pistole bei sich. Der Mann kam in ärztliche Betreuung, verletzt wurde niemand. Zur Sicherheit wurde auch die nahe gelegene Bahnstrecke Darmstadt-Heidelberg während des Einsatzes für insgesamt sieben Stunden gesperrt.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion