„Großmeister Yoda“ mit zu viel Promille hinter dem Steuer

Darmstadt (cor/dpa) - Die Macht war diesmal nicht mit ihm: Polizeibeamte haben heute Morgen „Großmeister Yoda“ gestoppt. Der verkleidete Mann hatte im betrunkenen Zustand mit seinem Auto einen Fußgänger angefahren.

Laut Polizeiangaben steckte der 42-jährige Fahrer aus Weiterstadt wegen Halloween im Kostüm von Großmeister Yoda, einer der Figuren aus der Science-Fiction-Serie „Star Wars“.

Gegen 5 Uhr morgens war der verkleidete Mann mit seinem Auto in Darmstadt unterwegs. Dabei fuhr er einen Fußgänger an und flüchtete.  Weil ein Zeuge der Polizei von dem Unfall berichtete, bei dem der Fußgänger leicht verletzt worden war, stellten Beamte „Yoda" wenig später. Der hatte auf seiner Halloween-Fete eindeutig zu tief ins Glas geschaut.

Die Konsequenz für den Weiterstädter: Er musste sich Blut abnehmen lassen, seinen Führerschein abgeben und zu Fuß nach Hause gehen. Nun blickt er einer Anzeige entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare