Im vergangenen Jahr

Hauptzollamt Darmstadt nimmt über 2,4 Milliarden Euro ein

Darmstadt - Über 2,4 Milliarden Euro hat das Hauptzollamt Darmstadt im vergangenen Jahr für den Bund eingenommen. Allein die Einnahmen der Einfuhrumsatzsteuer hätten 1,5 Milliarden Euro betragen, teilte die südhessische Behörde am Montag mit.

Die Zollabgaben beliefen sich auf rund 76,5 Millionen Euro. Das HZA nahm eigenen Angaben zufolge zudem rund 315 Millionen Euro an Stromsteuer, 141 Millionen Euro an Energiesteuer, 98 Millionen Euro an Luftverkehrssteuer und 1,4 Millionen Euro an Branntweinsteuer ein. Die Erträge kommen nach Angaben des Zollamtes größtenteils dem Bundeshaushalt zu, während Zölle weitgehend in den EU-Haushalt fließen. Sie werden von den vier Zollämtern des HZA Darmstadt in Hanau, Wiesbaden, Darmstadt und Bensheim erhoben.

Das HZA nahm 2015 2,7 Milliarden und im Jahr darauf 2,3 Milliarden Euro ein. Der Rückgang sei auf die Verbrauchssteuern zurückzuführen, wie ein Sprecher des HZA Darmstadt mitteilte. Über die Zollverwaltung nahm der Bundeshaushalt 2017 über 130,3 Milliarden Euro ein. Das entspricht rund der Hälfte der Steuereinnahmen des Bundes. (dpa)

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karmann/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare