Futterfalle

Joghurtbecher bleibt auf Igelkopf stecken

Darmstadt (dsc) - Ein Igel ist gesten mit einem Joghurtbecher über dem Kopf auf der Darmstädter Straße herumgeirrt. Die Polizei musste dem Tier mit Schere und Skalpell helfen.

Mit einer nicht alltäglichen Herausforderung waren Polizeibeamte in Darmstadt gestern beschäftigt. Einem Igel hatte wohl ein Joghurt so gut geschmeckt, dass er sich mit dem Kopf in dem Becher verfing. Die Beamten brauchten Schere und Skalpell, um das Stacheltier aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Einem jungen Mann ist der herumirrende Igel am Morgen in der Darmstädter Straße aufgefallen. Der Becher steckte fest auf seinem Kopf. Der Tierfreund brachte den kleinen Findling zum Revier, wo die Beamten zuerst den Becherboden abgetrennten - damit der Igel wieder besser Luft bekam - und den Becher dann ganz aufschnitten.

Das kleine Tier war sicherlich froh, die gefährliche Kopfbedeckung wieder los geworden zu sein. Der Igel wurde in freier Natur ausgesetzt.

Rubriklistenbild: © Sabine Schmidt/pixelio.de

Kommentare