Sprengstoffalarm und Evakuierung

Kind bringt Weltkriegsbombe in Kita

+
Ein Foto der gefundenen Stabbrandbombe.

Darmstadt - Ein Kind hat wegen einer mitgebrachten Weltkriegsbombe Sprengstoffalarm in einer Darmstädter Kita ausgelöst.

Daraufhin habe der Kindergarten in der Siemensstraße heute evakuiert werden müssen, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der Kampfmittelräumdienst transportierte den Sprengkörper schließlich ab. Laut Polizeibericht hatte das Kind bei einem Waldspaziergang eine Stabbrandbombe gefunden und diese in den Kindergarten gebracht. Erzieherinnen bemerkten den merkwürdige Gegenstand in einem Regal und verständigten die Polizei. Das Personal verließ dann mit den Kindern das Gebäude. Der Kampfmittelräumdienst habe die Fundstelle im Wald nach weiterer Weltkriegsmunition abgesucht, aber nichts gefunden, erklärte die Polizeisprecherin. (dpa/dr)

Klagen auf den Kita-Platz - aber wie?

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion