Gefährliche Körperverletzung und Pfefferspray-Attacke

Polizei ermittelt nach zwei Angriffen

Darmstadt - Die Polizei ermittelt derzeit nach zwei Attacken: Ein junger Mann wird von einem Trio zusammengeschlagen und eine junge Frau von einer Angreiferin mit Pfefferspray attackiert.

Im ersten Fall attackierten drei Männer einen 27-Jährigen am Samstagabend gegen 17.20 Uhr vor dem Gelände eines Einkaufsmarktes in der Dieburger Straße. Das Trio schlug den jungen Mann aus Darmstadt. Laut Polizei sollen die Angreifer sollen dunkelhäutig, einer der Männer trug seine Haare als sogenannte Dreadlocks. Die Beamten ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die zweite Attacke ereignete sich am Sonntagabend auf dem Gelände des städtischen Klinikums in der Grafenstraße. Eine bislang unbekannte Frau griff dort gegen 20.40 Uhr eine 22-Jährige unvermittelt mit Pfefferspray an. Zunächst bedrohte die Unbekannte die junge Frau und sprühte ihr anschließend eine Substanz ins Gesicht, bei der es sich nach derzeitigen Erkenntnissen um Pfefferspray handelte. Die 22-Jährige wurde leicht verletzt. Die Täterin soll etwa 40 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein, hat rote Haare, auffallend dünne Beine und spricht hessischen Dialekt. Bekleidet war die Angreiferin mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose. Hinweise nimmt in beiden Fällen die Polizei in Darmstadt unter 06151/969-0 entgegen. (jrd)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion