Nicht mehr angriffslustig

Jagdpächter entdeckt Krokodil

Modautal (bl) - Da staunte der Jagdpächter vermutlich nicht schlecht: In einem Waldstück nahe der Kreisstraße zwischen Brandau und Beedenkirchen saß ein Krokodil. Angriffslustig war es aber nicht mehr.

Wie die Polizei in Ober-Ramstadt mitteilt, hat der Jagdpächter gestern in einem Waldstück nahe der Kreisstraße 69 zwischen Brandau und Beedenkirchen ein Krokodil entdeckt. Der Jagdpächter informierte daraufhin das Ordnungsamt. Die Polizei fand das circa 1,25 Meter lange Reptil, das aber kein Lebenszeichen mehr von sich gab. Es handelte sich um ein präpariertes Krokodil. Sein Besitzer wollte es laut Polizei wohl los werden und hatte es in dem Waldstück „ausgesetzt“. Das Tier wurde ins Vivarium gebracht. Bei einer genaueren Untersuchung stellte sich heraus, dass es sich bei der circa 20 bis 40 Jahre alten Reptildame um ein Osteolaemus tetraspis, ein sogenanntes Stumpfkrokodil aus Mittel- oder Westafrika, handelte. Die Reptilienart ist vom Aussterben bedroht und steht unter Artenschutz. 

Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachtes des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz. Die Ermittler suchen nach dem Besitzer des Krokodils. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter 06154/ 6330-0 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare