Großes Straßenfest und zwei neue Museen

In Lengfeld tut sich einiges

Im alten Feuerwehrhaus hat Herbert Spross sein Oldtimermuseum eingerichtet.

Otzberg/Lengfeld - (wd) Für so manchen Anwohner der Lengfelder Ortsdurchfahrt ging am vergangenen Sonntag eine lange Leidenszeit zu Ende. Nach einem Jahr Bauzeit wurde die neugestaltete Ortsdurchfahrt pünktlich um 22 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Zuvor feierten die Lengfelder dies gemeinsam mit vielen Gästen aus dem Umland mit einem rauschenden Straßenfest entlang der Bismarckstraße. „300 Meter Kanalrohre sind erneuert und 700 Meter Brunnenleitung ausgetauscht worden, 1500 Meter Trinkwasserleitung wurden neu verlegt“, sagte Lengfelds Bürgermeister Karl Ohlemüller am Sonntag. Zusätzlich wurden 7 500 Quadratmeter Asphaltdecke erneuert und auf 2 200 Meter Länge wurden neue Bordsteine verlegt.

Aber auch im Umfeld der Straße hat sich einiges getan: So gestaltete Herbert Spross aus Groß-Zimmern das Alte Feuerwehrhaus zu einem Museum für italienische Oldtimerfahrzeuge um. Das ist aber nicht die einzige museale Neuerung im Ort: Der frühere Leiter des Museums auf der Veste Otzberg, Gerd J. Grein, nutzt nun die zehn Jahre lang leer stehenden Räume des alten Lengfelder Rathauses als Heimatmuseum und zeigt dort seine über 35 Jahre lang zusammengetragene Sammlungen zur Volkskunde in Hessen. Dazu stellt Grein nachgeschneiderte Trachten aus sowie einige Möbel, Wäschestücke, Spielzeug und Puppenstuben.

Kommentare