Polizei beschlagnahmt Hanfpflanzen

Verdächtiges Grünzeug auf dem Balkon

Weiterstadt - Doppelter Fund: Als Polizeibeamte Hanfpflanzen zweier Geschwister beschlagnahmen, finden sie auch auf dem Balkon des Nachbarn verdächtiges Grünzeug.

Ermittler des Rauschgiftdezernats der Darmstädter Kriminalpolizei erstatteten am Mittwochvormittag Anzeige gegen zwei Geschwister aus Weiterstadt. Zuvor hatten die Kriminalpolizisten im Garten des 25-jährigen Mannes und der 33-jährigen Frau in der Kreisstraße zwei Gewächshäuser mit Hanfpflanzen entdeckt. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Wohnung fanden Beamte weitere zwölf Hanfpflanzen. Das Betäubungsmittel wurde zusammen mit Verpackungsmaterial und Computern sichergestellt.

Damit aber nicht genug: Auf dem Balkon des Nachbarn erblickten die erstaunten Beamten ebenfalls Hanfplanzen. Da der 43-jährige Nachbar nicht zu Hause war, mussten die Polizisten vor dessen Haustür auf den Schlüsseldienst warten. Die 33-Jährige nutzte die Gelegenheit, kletterte auf den Balkon ihres Nachbarn und "rettete" dessen Pflanzen. Weit kam die Frau aber nicht: Ein Zivilbeamter stand unterhalb des Balkons und stoppte sie.

Neben den vier Pflanzen auf dem Balkon des Nachbarn stellten die Ermittler bei der Wohnungsdurchsuchung auch rund 100 Gramm bereits geerntetes Marihuana sicher. Gegen den 43-jährigen Mann wird jetzt ebenfalls ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion