Brutale Messerattacke und ein Raubüberfall

Darmstadt - Nicht nur Friedvolles trug sich über die Weihnachtsfeiertage zu. Vor allem in Darmstadt musste sich die Polizei mit Gewalttaten beschäftigen. Von Lisa Hager

Vor einem türkischen Einkaufsmarkt stach ein 45-Jähriger an Heiligabend mit einem Teppichmesser einen vier Jahre jüngeren Mann nieder. Das Opfer erlitt eine tiefe Schnittwunde am Hals, sei aber außer Lebensgefahr, so die Polizei. Die beiden Türken waren seit längerer Zeit zerstritten. Der Angreifer wurde am ersten Feiertag in U-Haft genommen.

Bewaffnet mit Messer und Pistole raubten zwei maskierte Männer am ersten Feiertag ein Internetcafé in Darmstadt aus. Sie bedrohten zwei Gäste und einen Angestellten. Verletzt wurde niemand. Die etwa 18 bis 25 Jahre alten Täter erbeuteten mehrere hundert Euro.

Rubriklistenbild: © pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare