Verdacht erhärtet

Mann missbraucht seine drei Töchter

Bickenbach - Bei der Durchsuchung einer Wohnung hat die Polizei Beweise gefunden, die den Verdacht des Kindesmissbrauchs erhärten. Der 28-Jährige aus Bickenbach soll zwischen 2006 und 2012 seine drei Töchter missbraucht haben.

Polizei und Staatsanwaltschaft konnten einen schnellen Ermittlungserfolg nach Bekanntwerden des Falles von schwerem sexuellem Missbrauch von Kindern verzeichnen. Gegen den 28-jährigen Tatverdächtigen aus Bickenbach wurde bereits Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Nach Bekanntwerden mehrerer Taten am Dienstagabend stellte die Staatsanwaltschaft Darmstadt umgehend bei Gericht einen Antrag für einen Durchsuchungsbeschluss der Wohnung des Verdächtigen. Dabei fanden Beamte einen Tag später eine Vielzahl von Beweismitteln, die den 28-Jährigen bei eindeutigen Taten mit seinen Töchtern zeigen. Er wurde verhaftet. Weitere Ermittlungen erhärteten den Verdacht.

Der Beschuldigte aus Südhessen soll sich im Zeitraum zwischen 2006 und 2012 immer wieder an seinen Töchtern vergangen haben, teilte die Staatsanwaltschaft heute mit. Dann stellte er seine Taten zusätzlich in einschlägigen Netzwerken ins Internet.

Die Mädchen wurden 2001, 2003 und 2005 geboren. Der Mann habe die Taten eingeräumt. Der Tatverdächtige wurde gestern dem Haftrichter vorgeführt, der erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare