Noch Karten für Turandot

Darmstadt-Dieburg (guf) ‐ Das Seniorenbüro hält noch Eintrittskarten für die Oper Turandot bereit, die im Rahmen der Seniorennachmittage des Landkreises im Staatstheater Darmstadt am Donnerstag, 18. Februar, um 15 Uhr aufgeführt wird.

Die Oper von Giacomo Puccini handelt von der chinesischen Kaisertochter Turandot, die als schön und grausam zugleich gilt: Dreizehn Bewerber um ihre Hand scheiterten an dem von ihr gestellten Rätsel und verloren ihr Leben. Zu Turandots Entsetzen hat der ihr unbekannte Prinz Kalaf die Aufgabe erfüllt. Da der Prinz sie jedoch nur heiraten will, wenn sie ihn liebt, setzt Kalaf erneut sein Leben aufs Spiel und verlangt von Turandot, bis zum nächsten Morgen seinen Namen herauszufinden.

Der Preis je Karte beträgt sieben Euro, kostenlos wird ein Glas Sekt oder ein nichtalkoholisches Getränk ausgeschenkt. Bestellungen nimmt das Seniorenbüro entgegen unter 06071/ 8812004 oder c.arlt@ladadi.de.

Die Geschichte stammt aus der persischen Märchensammlung 1001 Tag, dem Gegenstück zum arabischen 1001 Nacht. Puccini starb 1924, seine letzte Oper wurde von Franco Alfano anhand von Skizzen nach seinem Tod vollendet. Das Libretto schrieben Giuseppe Adami und Renator Simoni. Turandot wird als Puccinis üppigstes Klangfarbentableau beschrieben. Die Oper wird in italienischer Sprache mit deutschen „Übertiteln“ aufgeführt.

Kommentare