Erst Spaziergang, jetzt Picknick

NSA-Protest in Darmstadt geplant

+

Darmstadt - Nach seinem jüngsten Überraschungscoup mit einem Spaziergang zum US-Geheimdienst NSA in Südhessen ruft der junge Aktivist Daniel Bangert zu einem ironisch angehauchten Protest gegen eine geheime Einrichtung in Darmstadt auf.

„Dagger Complex“ soll eine Zentrale mit Spionen sein. An diesem Samstag (20. Juli/15 Uhr) plant Bangert dort ein Picknick, eine Verkleidung als Papp-Kamera wird in der Einladung empfohlen.

Beim ersten Protest, einem Spaziergang am vergangenen Samstag, waren 70 Leute gekommen. Auch der Staatsschutz sei auf ihn und die Aktion aufmerksam geworden, sagte Bangert heute der Nachrichtenagentur dpa. Dadurch hatte er dem Griesheimer und seinem Facebook-Spaß eine ungeahnte Popularität verschafft.

Der 28-Jährige kündigte die neue Aktion wie schon beim ersten Mal im sozialen Netzwerk Facebook unter der Bezeichnung „NSA-Spion-Schutzbund“ an - bereits kurze Zeit später hatte er eine enorme Resonanz. „Das Postfach quillt schon wieder über“, sagte Bangert der dpa.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare