Ohne Führerschein im Straßengraben gelandet

Groß-Umstadt (vs) - Krad geliehen und zu Schrott gefahren: Für einen betrunkenen 44-jährigen Klein-Umstädter endete die Spritztour im Krankenhaus.  

Am späten Freitagabend war er mit dem geliehenen Krad unterwegs auf der L 3095 von Groß-Umstadt kommend in Richtung Klein-Umstadt. Wie die Polizei berichtet, verlor er in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über sein Krad und landete rechts im Straßengraben. Der Motorradfahrer wurde beim Sturz leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus Groß-Umstadt.

Dort musste er gleich einen Atemalkoholtest über sich ergehen lassen. Er ergab einen Wert von 2,40 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Außerdem stellte die Polizei fest, dass der 44-jährige Motorradfahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt. Er durfte noch am selben Abend das Krankenhaus verlassen, doch die Unannehmlichkeiten sind für ihn damit noch lange nicht vorbei: Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Rubriklistenbild: © Anne Garti/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare