Strafanzeige gegen 29-Jährigen

Verbotener Online-Handel aufgedeckt

Darmstadt - Übers Internet verkaufte ein 29-Jähriger verbotene Kräutermischungen deklariert als "Energy Tee". Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln.

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens sind Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Darmstadt einem 29-jährigen Mann auf die Spur gekommen, der über seinen Onlineshop illegale Kräutermischungen vertrieben hatte. Ausgangspunkt der umfangreichen Ermittlungen war eine Kontrolle in Nürnberg, bei der Beamte der Kriminalpolizei Nürnberg Hinweise auf den Sitz der Darmstädter Firma erhalten hatten.

Mit Durchsuchungsbeschlüssen des Amtsgerichts wurden am Donnerstag ein Haus und eine Wohnung des Verdächtigen durchsucht. Die Rauschgiftermittler stellten dabei umfangreiches Beweismaterial sicher. Hunderte Tütchen als "Energy-Tee" deklarierte Kräutermischungen, Verpackungsmaterial, Geschäftsunterlagen und ein Computer wurden bei den Durchsuchungen aufgefunden. Es besteht der Verdacht, dass die sichergestellten Kräutermischungen mit bedenklichen und unter das Arzneimittelgesetz fallenden Substanzen angereichert sind. Die Substanzen werden jetzt beim Hessischen Landeskriminalamt auf ihren genauen Wirkstoffgehalt hin untersucht.

Der 29-jährige Beschuldigte zeigte sich geständig. Er räumte ein, den Onlinehandel seit Mitte des Jahres 2012 betrieben zu haben. Die Produkte hatte er in Thailand und England angekauft. Der Onlineshop wurde vom Netz genommen. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion