Zetteltrick scheitert erneut

+
Zetteltrick gescheitert: Die Polizei warnt erneut, keine Fremden in die Wohnung zu lassen.

Darmstadt-Dieburg - Erneut ist in Darmstadt der so genannte Zetteltrick einer Trickdiebin gescheitert. Eine junge Frau war am Dienstagmittag an der Wohnungstür einer 86-jährigen Frau in der Riedeselstraße erschienen und wollte in die Wohnung gelassen werden.

Angeblich, um eine Nachricht für eine Nachbarin zu hinterlassen. Als die ältere Dame ihr aber keinen Einlass gewähren wollte, versuchte die Trickdiebin die Tür aufzudrücken. Dies konnte die beherzte 86-Jährige jedoch durch den Einsatz ihrer Gehhilfe verhindern. Die Täterin musste unverrichteter Dinge abziehen.

Sie ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 160 cm groß und hat blondes glattes Haar. Die Polizei fahndet aktuell nach der Frau und möglichen weiteren Personen dieses Klientels. Hinweise nimmt das Kommissariat für Trick- und Taschendiebe (K24) im Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/9690) entgegen.

Die Polizei lobte in einer Pressemitteilung das Verhalten der Wohnungsinhaberin und warnt erneut, niemals Fremde in die eigene Wohnung zu lassen. Wer solche oder ähnliche Vorfälle erlebt, sollte sofort die Polizei anrufen, notfalls auch über den Notruf 110.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare