Polizei beschlagnahmt mehr als 60 Kilo Drogen

Darmstadt-Dieburg/Odenwaldkreis/Bergstraße (nb) - Die Polizei hat einen größeren Ring von Rauschgifthändlern zerschlagen. Nach monatelangen Ermittlungen nahmen die Beamten 14 Personen fest und beschlagnahmten mehr als 60 Kilogramm Drogen.

Nach Angaben der Polizei ermittelten die Behörden bereits seit mehreren Monaten gegen die mutmaßlichen Drogenhändler. Gestern durchsuchten die Beamten dann elf Wohnungen in den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Odenwald sowie in Frankfurt. Dabei entdecktenn sie 54 Kilogramm Marihuana, vier Kilo Haschisch, acht Kilo Amphetamine und 25 Gramm Kokain, außerdem fanden sie drei professionelle Aufzuchtanlagen für Cannabispflanzen. Neben weiterem Beweismaterial stellten sie auch zwei Schreckschusswaffen sicher.

Die Polizei nahm insgesamt 14 Personen fest, der Großteil der Frauen und Männer im Alter zwischen 26 und 41 Jahren ist bereits einschlägig vorbestraft. Ein 40-jähriger alter Mann aus Wald-Michelbach flüchtete bei einer der Hausdurchsuchungen mit seinem Auto. Dabei raste er auf einen Polizeibeamten zu, der sich nur durch einen Sprung in Sicherheit bringen konnte. Kurz Zeit später konnte der Mann jedoch festgenommen werden. Gegen ihn wird nun auch wegen versuchten Totschlags ermittelt.

Rubriklistenbild: © Tommy S./pixelio.de

Kommentare