Bei Polizeikontrolle

Offenbacher mit 105 Stundenkilometern in Darmstadt gestoppt

Darmstadt/Offenbach - Die Polizei stoppt am Sonntagabend in Darmstadt einen 18-jährigen Autofahrer aus Offenbach, der zuvor mit 105 km/h unterwegs ist.

Gegen 23 Uhr kommt es zum traurigen Höhepunkt einer Geschwindigkeitskontrolle in der Frankfurter Straße in Darmstadt. Laut Polizei fällt den Beamten ein Offenbacher schon beim Abbiegen vom Martin-Luther-Ring in Richtung Innenstadt auf. Der 18-Jährige beschleunigt seinen Wagen zu diesem Zeitpunkt stark und bremst erst ab, als er den Streifenwagen sieht. Zuvor haben ihn die Beamten allerdings schon mit 105 km/h gemessen. Sie halten den Mann an. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeldverfahren, außerdem zwei Punkte in Flensburg, ein Bußgeld in höhe von 280 Euro sowie zwei Monate Fahrverbot, so die Polizei weiter. Auch weil sich der Offenbacher noch in der Probezeit befindet. Ob er zudem eine Nachschulung machen muss, entscheidet die Fahrerlaubnisbehörde. (jo)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion