Lange Klinge gezückt

„Ungepflegter“ Mann bedroht 38-Jährige mit Messer

+
Dieses nachgestellte Täterbild veröffentlichte die Polizei.

Darmstadt - Unter anderem mit einem nachgestellten Täterbild fahndet die Polizei nach einem Räuber, der Anfang Juni eine 38-Jährige in Darmstadt überfallen haben soll.

Mehr als fünf Monate nach einem Raub in der Albert-Schweitzer-Anlage in Darmstadt wenden sich die Ermittler mit Aufnahmen von sichergestellten Gegenständen an die Öffentlichkeit (siehe Bildergalerie unten). Am 2. Juni gegen 20.20 Uhr wurde laut Angaben der Polizei eine 38 Jahre alte Frau von einem bislang noch unbekannten Täter mit einem Messer bedroht. Der Unbekannte zückte eine lange Klinge und ließ sich das Smartphone sowie mehrere Hundert Euro aushändigen. Anschließend ergriff er die Flucht. Nach Aussage der 38-Jährigen soll er etwa 1,80 Meter groß und dunkel bekleidet gewesen sein. Zudem war dem Opfer die „ungepflegte“ Erscheinung aufgefallen.

Bei den Ermittlungen konnte das Handy der Darmstädterin in der Nähe des Tatortes gefunden werden. Neben dem Smartphone wurde auch die Tatwaffe, die mutmaßliche Täterkleidung, eine Sonnenbrille samt Etui sowie eine schwarze Stofftasche mit der Aufschrift „KISS MY AIRS“ entdeckt. Die bisherigen Ermittlungen erbrachten bislang jedoch noch keinen Hinweis auf die Identität des Verdächtigen, weshalb sich die Beamten mit den Bildern nun an die Öffentlichkeit wenden. Hinweise unter 06151/969-0 an die Polizei. (dani)

Mit diesen Bildern sucht die Polizei einen Räuber

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion