74 Schüler mit Atemwegsreizungen

Unbekannte versprühen Reizgas in Schule

Darmstadt - Heute morgen trat Reizgas in einer Darmstädter Berufsschule aus. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war im Einsatz. Vier Personen kamen ins Krankenhaus. Unbekannte Täter sollen die chemische Substanz in der Schule versprüht haben.

Gegen 9.10 Uhr alarmierten Zeugen die Rettungsleitstelle und meldeten, dass mehrere Schüler einer Berufsschule in der Alsfelder Straße über Atemwegsreizungen klagen würden. Laut Feuerwehr waren insgesamt 74 Schüler betroffen. Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war kurz darauf vor Ort. Der Rettungsdienst betreute die Verletzten ärztlich, vier Personen kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Wie viele Schüler oder Lehrer genau betroffen sind, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen sollen bislang unbekannte Täter den Reizstoff versprüht haben. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich bei der Polizei in Darmstadt (06151/969-0) zu melden. (jrd)

Feuerwehr und Katastrophenschutz im Einsatz 

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion